Confed Cup 2013

FIFA Confederations Cup 2013

Die Fédération Internationale de Football Association veranstaltet als Weltfußballverband zahlreiche internationale Turniere, wie die Fußball-Weltmeisterschaften der Frauen und Männer und den FIFA-Konföderationen-Pokal, um den es hier gehen soll. An diesem Wettkampf dürfen jeweils die Gewinner der Fußball-Europameisterschaft, der Fußball-Afrikameisterschaft, der Fußball-Asienmeisterschaft, des Copa América, des CONCACAF Gold Cup und der Fußball-Ozeanienmeisterschaft, sowie der aktuelle Fußball-Weltmeister und der Gastgeber des Turniers teilnehmen.

Im Jahre 2013 waren dies die Staaten Italien, Nigeria, Japan, Uruguay, Mexiko, Tahiti, Spanien und Brasilien. Italien hatte zwar die Europameisterschaft 2012 nicht gewonnen, jedoch erhielten sie trotzdem einen Platz für den Confederations Cup 2013, da sich der Europameister Spanien bereits über den Sieg der Weltmeisterschaften im Jahre 2010 qualifiziert hatte und so der Zweitplatzierte der EM nachrücken durfte. Für Tahiti war es die erste Teilnahme an dem Turnier.

Confed Cup 2013 Teilnehmer

Gruppe A
Brasilien Japan Mexiko Italien
GastgeberAsienmeister 2011Gold Cup 2011Finalist der Europameisterschaft 2012
Gruppe B
Spanien Uruguay Tahiti
tahiti
Nigeria
Weltmeister 2010Südamerikameister 2011Ozeanienmeister 2012Afrikameister 2013

Vom 15. Juni 2013 bis zum 30. Juni 2013 kämpften diese acht Länder um den Konföderationen-Pokal. Brasilien zeigte sich im Verlauf des Turniers als starke Mannschaft und konnte letztendlich den damals amtierenden Weltmeister Spanien im Finale deutlich mit 3:0 besiegen und sich somit im eigenen Land den Titel sichern.

Der Brasilianer Neymar beim Confedcup 2013 mit dem offiziellen Spielball. AFP PHOTO / JUAN BARRETO

Der Brasilianer Neymar beim Confedcup 2013 mit dem offiziellen Spielball. AFP PHOTO / JUAN BARRETO

Video Confed Cup 2013

Alle Tore des Confederations Cup 2013.

Austragungsorte Confed Cup 2013

Der FIFA Confederations Cup 2013 fand an sechs Austragungsorten in Brasilien statt. Der erste davon war die Hauptstadt Brasília im Landesinneren, in der das Eröffnungsspiel des Turniers stattfand. Des Weiteren wurden Spiele in der zweitgrößten Stadt Brasiliens, Rio de Janeiro, so wie in den Küstenstädten Fortaleza, Recife und Salvador ausgetragen. Der sechste Spielort war die Stadt Belo Horizonte, die sich eben wie die Hauptstadt im Landesinneren befindet. Da sich Brasilien darauf vorbereitet hatte, 2014 die FIFA-Weltmeisterschaft auszutragen, standen modernisierte, ausreichend große Stadien zur Verfügung.

Gruppenphase Confed Cup 2013

Die Gruppen für die Vorrunde des Turniers wurden so zusammengesetzt, dass sie aus jeweils zwei stärkeren und zwei schwächeren Mannschaften bestanden. Mit dieser Strategie sollte verhindert werden, dass die stärksten Mannschaften zu früh im Wettbewerb aufeinander treffen konnten. Brasilien, Italien, Mexiko und Japan wurden der Gruppe A und Spanien, Uruguay, Nigeria und Tahiti der Gruppe B zugeordnet.

In der Gruppe A dominierte der Gastgeber Brasilien deutlich. Die brasilianische Mannschaft gewann das erste Spiel gegen Japan souverän mit 3:0 und konnte auch ihr zweites Spiel gegen Mexiko klar mit einem 2:0 gewinnen. Im dritten Spiel gegen Italien musste das Team zwei Gegentreffer hinnehmen, konnte sich letzten Endes jedoch trotzdem mit 2:4 durchsetzten und wurde so klar Gruppenerster. Italien wurde nach einem 1:2 Sieg gegen Mexiko und einem 4:3 Sieg gegen Japan Gruppenzweiter und somit schieden Mexiko und Japan in der Gruppenphase aus.

Spielplan Gruppe A

Datum/SpielortTeam 1Team 2Ergebnis
15. Juni, BrasiliaBrasilien Japan 3:0 (1:0)
16. Juni, Rio de JaneiroMexiko Italien 1:2 (1:1)
19. Juni, FortalezaBrasilien Mexiko 2:0 (1:0)
19. Juni, RecifeItalien Japan 4:3 (1:2)
22. Juni, Belo HorizonteJapan Mexiko 1:2 (0:0)
22. Juni, Salvador da BahiaItalien Brasilien 2:4 (0:1)

Tabelle Gruppe A

Pl.VereinSp.SUNToreDiff.Punkte
1.Brasilien 33009:2+79
2.Italien 32018:8+06
3.Mexiko 31023:5-23
4.Japan 30034:9-50

In der Gruppe B konnte sich Spanien ebenfalls nach drei Siegen den Gruppensieg sichern. Gegen Uruguay setzte sich der damalige Weltmeister mit 2:1 durch, gegen Tahiti mit einem bemerkenswerten Ergebnis von 10:0 und gegen Nigeria mit einem ebenfalls deutlichen 0:3. Uruguay konnte sich 1:2 gegen Nigeria und 8:0 gegen Tahiti durchsetzten und wurde somit Gruppenzweiter. Nigeria und Tahiti schieden dementsprechend aus dem Turnier aus.

Spielplan Gruppe B

Datum/SpielortTeam 1Team 2Ergebnis
16. Juni, RecifeSpanien Uruguay 2:1 (2:0)
17. Juni, Belo HorizonteTahiti
tahiti
Nigeria 1:6 (0:3)
20. Juni, Rio de JaneiroSpanien Tahiti
tahiti
10:0 (4:0)
20. Juni, Salvador de BahiaNigeria Uruguay 1:2 (1:1)
23. Juni, FortalezaNigeria Spanien 0:3 (0:1)
23. Juni, RecifeUruguay Tahiti
tahiti
8:0 (4:0)

Tabelle Gruppe B

Pl.VereinSp.SUNToreDiff.Punkte
1.Spanien 330015:1+149
2.Uruguay 320111:3+86
3.Nigeria 31027:6+13
4.Tahiti
tahiti
30031.24-230

Die Halbfinale Confed Cup 2013

Das erste Halbfinale des Confed-Cup 2013 fand am 26. Juni in Belo Horizonte statt. Brasilien tritt als Gruppenerster der Gruppe A gegen Uruguay, als Gruppenzweiten der Gruppe B, an. Bereits in der 13. Minute wird Uruguay vom Schiedsrichter ein Elfmeter zugestanden, gerechtfertigt durch ein Foulspiel der Brasilianer. Diesen Elfmeter kann Uruguay jedoch nicht verwandeln. Nach einem verhältnismäßig schwachen Start schießt die brasilianische Mannschaft in der 41. Minute das erste Tor. Torschütze ist Fred. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit kann Uruguay in der 48. Minute ausgleichen. Torschütze ist hier Edinson Cavani. Kurz vor Ende, in der 86. Minute, fällt dann das entscheidende Tor. Der Brasilianer Paulinho beschert seiner Mannschaft den Sieg und so den Einzug ins Finale.

Im zweiten Halbfinale des Turniers stehen sich Spanien und Italien gegenüber. Das Spiel wurde am 27. Juni 2013 in Fortaleza ausgetragen. Zur Halbzeit steht es in diesem Spiel noch 0:0, wobei Italien fitter und besser aufgelegt wirkt. Auch nach 90 Minuten hat sich an dem Spielstand von 0:0 noch nichts geändert. Nachdem auch in der Verlängerung kein Tor fällt kommt es zum Elfmeterschießen. Beide Mannschaften schießen im Wechsel sechs Tore bis Leonardo Bonucci schließlich verschießt und den Spaniern somit die Chance zum Sieg eröffnet. Jesus Navas verwandelt daraufhin seinen Elfmeter und sichert so den 7:6 Sieg seiner Mannschaft.

Halbfinale Confed Cup 2013

Datum/SpielortTeam 1Team 2Ergebnis
26. Juni, Belo HorizonteBrasilien Uruguay 2:1 (1:0)
27. Juni, FortalezaSpanien Italien 0:0 n. V., 7:6 i. E.

Mit dem Ende beider Halbfinale stehen somit die Finalisten fest: Brasilien und Spanien.

Den dritten Platz kann sich die italienische Mannschaft nach einem langen Spiel, welches in einem Elfmeterschießen entschieden wird, gegen Uruguay sichern.

Spiel um Platz 3 Confed Cup 2013

Datum/SpielortTeam 1Team 2Ergebnis
26. Juni, Belo HorizonteUruguay Italien 2:2 n. V. (2:2, 0:1), 2:3 i. E.

Das Finale Confed Cup 2013

Das Finale des Confederations Cup 2013 wurde am 30. Juni 2013 in Rio de Janeiro ausgetragen. Der brasilianische Trainer Luiz Felipe Scolari stellte Julio Cesar, Dani Alves, David Luiz, Thiago Silva, Marcelo, Paulinho, Luiz Gustavo, Hulk, Oscar, Neymar, und Fred als Startelf auf. Der spanische Trainer Del Bosque entschied sich für Casillas, Arbeloa, Ramos, Piqué, Alba, Busquets, Iniesta, Xavi, Pedro, Torres und Mata. Der Schiedsrichter bei diesem Spiel war der Niederländer Björn Kuipers.

Finale Confed Cup 2013

Datum/SpielortTeam 1Team 2Ergebnis
30. Juni, Rio de JaneiroBrasilien Spanien 3:0 (2:0)

Direkt in der 2. Minute fällt das erste Tor für Brasilien durch Fred. In der 7. Minute folgt dann die zweite gute Chance für die Brasilianer, welche diese jedoch nicht verwandeln können. In der 11. Minute bietet sich der brasilianischen Mannschaft eine weitere vielversprechende Chance, welche jedoch wieder nicht in einem Tor mündet. Es folgen weitere knappe Situationen auf beiden Seiten, bevor in der 45. Minute das 2:0 für Brasilien fällt. Dieses Mal trifft Neymar. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit, in der 48. Minute, schießt Fred erneut ein Tor für seine Mannschaft. Damit steht es 3:0 für Brasilien. In der 54. Minute wird der spanischen Mannschaft ein Elfmeter, auf Grund eines Foulspiels, zugesprochen, den sie jedoch nicht verwandeln können. In der 68. Minute erhält Gerard Piqué eine rote Karte. In der 80. Minute kommt es noch einmal zu einer großen Chance für die Spanier die sie doch nicht nutzen können. Am Ende gewinnt Brasilien verdient mit 3:0.

Brasilien gewinnt den FIFA Confederations Cup 2013 und gewinnt im Finale gegen Spanien mit 3:0. AFP PHOTO / VANDERLEI ALMEIDA

Brasilien gewinnt den FIFA Confederations Cup 2013 und gewinnt im Finale gegen Spanien mit 3:0. AFP PHOTO / VANDERLEI ALMEIDA

Torjäger beim Confed Cup 2013

Beim Confed Cup 2013 gab es auf den ersten Blick keinen eindeutigen Sieger der Torschützenkanone! Fred und Torres schossen beide fünf Tore! Doch Torres erzielte die Tore in lediglich 273 Spielminuten, dafür benötigte Fred 423 Minuten. Somit wurde Torres zum Sieger des “Goldenen Schuhs”.

Die teuersten Nationalspieler beim Confed Cup 2013

Die zehn teuersten Nationalspieler hatten einen Marktwert von 471 Mio. EUR – ein Durchschnitt von 47,1 Mio. EUR. Die teuersten Spieler waren zu diesem Zeitpunkt der Spanier Inesta mit 65 Mio EUR und Cavani aus Uruguay mit 55 Mio EUR und dem Brasilianer Neymar mit 50 Mio EUR.