Neuseeland beim Confed Cup 2017

Fahne von Neuseeland

Fahne von Neuseeland

Wenn der deutsche Fußballfan an Neuseeland in Verbindung mit Fußball denkt, so fällt ihm mit Sicherheit in erster Linie der Name Wynton Rufer ein. Der Stürmer, der in den 1990er Jahren für den SV Werder Bremen auflief und dort sehr erfolgreich spielte, hat zweifelsohne wie kaum ein anderer Spieler in der Historie der „Kiwis“ Werbung für den neuseeländischen Fußball betrieben. Es wäre an dieser Stelle sicherlich übertrieben zu sagen, dass der neuseeländische Fußball außer Wynton Rufer nicht viel zu bieten hatte aber dennoch ist die Geschichte der „Kiwis“, die in ihrem Verband auch als „All Whites“ wegen ihrer traditionell weißen Trikots bekannt sind, überaus interessant aber was Erfolge außerhalb ihres Kontinentalverbandes angeht durchaus überschaubar.

Update 18.06.2017: Die All-Whites verlieren ihr Auftaktspiel gegen Russland mit 0:2 und konnten nur selten Akzente setzen.

Die Startaufstellung der All-Whites gegen Russland am 17.06.2017 (Foto AFP)

Die Startaufstellung der All-Whites gegen Russland am 17.06.2017 (Foto AFP)

Weitere Infos über Neuseeland beim Confed Cup 2017

Trainer: Anthony Hudson

Qualifiziert als: Ozeanienmeister

Confed Cup Teilnahmen: 4

Erfolge: Ozeanienmeister: 1973, 1998, 2002, 2008, 2016

Verband: NZF

Confed Cup Trikothersteller & Ausrüster: 

Webseite: http://www.nzfootball.co.nz/

Twitter: https://twitter.com/NZ_Football

Ob Neuseeland auch beim Confed Cup Grund zum Jubeln haben wird, bleibt abzuwarten. Die All-Whites gehen als krasser Außenseiter in Gruppe A ins Turnier. Photo: AFP.

Gegen wen spielt Neuseeland beim Confed Cup 2017?

Der Spielplan von Neuseeland beim Confed-Cup 2017

Neuseeland wurde für den Confed Cup 2017 als Ozeanienmeister in Gruppe A zusammen mit Gastgeber Russland, Europameister Portugal und Nordamerikameister Mexiko gelost. Neuseeland geht als krasser Außenseiter in diese Gruppe und dürfte sich wohl schon bei einer Punkteteilung gegen einen der Gegner freuen. Dabei hat man die Ehre, das Eröfnungsspiel gegen Gastgeber Russland am 17. Juni zu bestreiten, anschließend geht es am 21. Juni gegen Mexiko und zuletzt am 24. Juni gegen den Europameister aus Portugal.

SpielDatumOrtMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
117. Jun 17, 17 UhrSt. PetersburgRusslandNeuseeland 2:0 (1:0)
218. Jun 17, 17 UhrKasanPortugalMexiko2:2 (1:1)
521. Jun 17, 17 UhrMoskauRusslandPortugal0:1 (0:1)
621. Jun 17, 20 UhrSotschiMexikoNeuseeland 2:1 (0:1)
924. Jun 17, 17 UhrKasanMexikoRussland2:1 (1:1)
1024. Jun 17, 17 UhrSt. PetersburgNeuseeland Portugal0:4 (0:2)

Neuseeland, der Weltranglisten 95. ist die am schlechtesten platzierte Mannschaft beim Turnier. Photo: AFP.

Neuseeland – Exot bei den internationalen Turnieren

Zum ersten Mal machten die „Kiwis“ im Jahr 1982 auf sich aufmerksam, als sie ihre Premiere bei einer Fußball-Weltmeisterschaft feiern konnten. Es braucht an dieser Stelle sicherlich nicht extra erwähnt werden, dass die Neuseeländer bei dem Turnier relativ chancenlos waren und deshalb bereits im Vorfeld zu den krassen Außenseitern gehörten. Die Teilnahme im Jahr 1982 war auch die letzte für eine sehr lange Zeit aber dennoch ließen sich die „Kiwis“ international durchaus das eine oder andere Mal „blicken“. Bei dem Confed Cup waren sie zum ersten Mal 1999 qualifiziert und konnten seither 3 Teilnahmen für sich verbuchen. Zwar kamen sie zu keinem Zeitpunkt ihrer Teilnahme über die Vorrunde hinaus aber sie konnten dennoch einen kleinen „Blickpunkt“ für den Fußball auf der anderen Seite der Erde setzen. Im Jahr 2010 waren die Neuseeländer dann wieder bei einem großen Turnier dabei, auch wenn die Teilnahme an der Weltmeisterschaft wieder nicht von nennenswertem Erfolg gekrönt war.

Bemerkenswert bei den Neuseeländern ist der Umstand, dass sie durchaus an torreichen Länderspielen teilnahmen. Der höchste Sieg in der Geschichte der Nationalmannschaft war ein 13:0 gegen die Fidschi Inseln im Jahr 1981 aber gleichzeitig haben sie mit 0:10 gegen Australien auch eine sehr deutliche Niederlage in ihrer Historie. Die „Kiwis“ dürften auch bei dem Confed Cup 2017 in Russland wieder nur Erfahrungen sammeln.

Anthony Hudson, der Trainer Neuseelands, steht vor der Mammutaufgabe beim Confed Cup 2017 gegen einige der besten Mannschaften der Welt zu bestehen. Die Außenseiter aus Ozeanien werden es sicherlich schwer haben. / AFP PHOTO / Roman Kruchinin

Die Formkurve Neuseelands

Nach dem Gewinn der Ozeanienmeisterschaft konnte Neuseeland weiterhin eine gute Figur auf der internationalen Bühne machen. In der WM-Qualifikation ist man mit vier Siegen aus vier Spielen auf Kurs, bei der Reise nach Nordamerika für Freundschaftsspiele konnte man sich ebenso gut und teuer verkaufen. Ein unentschieden gegen die USA und eine knappe Nierlage gegen Mexiko dürften den All Whites zumindest etwas Hoffnung für die Gruppenphase machen. Vor dem Confed-Cup stehen für Neuseeland noch Spiele gegen Nordirland, eine Clubmannschaft aus Dublin (Cabinteely FC) und Weißrussland an. Diese Spiele dürften gute Vergleichswerte zum ersten Gegner Russland liefern.

Neuseeland beim Freundschaftsspiel gegen die USA. Gegen schwache Amerikaner konnte man sich ein durchaus beachtliches Unentschieden erringen. Photo: AFP.

AnlassDatumGegnerErgebnis
OFC Nations Cup 201608.06.2016Neukaledonien1:0 (0:0)
OFC Nations Cup 201611.06.2016Papua-Neuguinea4:2 (0:0, 0:0, 0:0) i.E.
Freundschaft09.10.2016Mexiko1:2 (0:1)
Freundschaft12.10.2016USA1:1 (0:1)
WMQ Ozeanien12.11.2016Neukaledonien2:0 (1:0)
WMQ Ozeanien15.11.2016Neukaledonien0:0 (0:0)
WMQ Ozeanien25.03.2017Fidschi2:0 (0:0)
WMQ Ozeanien28.03.2017Fidschi2:0 (1:0)
Freundschaft02.06.2017Nordirland-:-
Freundschaft12.06.2017Belarus-:-
Confed. Cup17.06.2017Russland-:-
Confed. Cup21.06.2017Mexiko-:-
Confed. Cup24.06.2017Portugal-:-
Der endgültige Kader von Neuseeland beim Confed Cup

Tor:  Marinovic, Moss, Williams

Abwehr: Brotherton, Wynne, Tzimopoulos, Boxall, Durante, Roux, Doyle, Ingham, Smith

Mittelfeld: McGlinchey, Tuiloma, Rojas, Thomas, Lewis, Rufer

Angriff: McGlinchey, Wood, Barbarouses, Smeltz, Patterson

Neuseeland confed cup Kader

Neuseeland Confed Cup Kader

Das neue Neuseeland Trikot zum Confed Cup 2017

Die beiden neuen Trikots von nike sind wieder in der klassischen Art der bisherigen Kiwi-Trikots. Das Heimtrikot ist weiß mit leichten Streifen, das Away-Trikot ist schwarz mit leichten dünnen weißen Streifen. Es erinnert dabei an das Streifedesign das zuletzt die Schweiz auf ihren Trikots bei der EM 2016 trug.

Hier gibt es alle Confed Cup Trikots der 8 Teilnehmer.

Die bisherigen Spiele in der Confed Cup-Geschichte von Neuseeland

Neuseeland nimmt nach 1997, 2005 und 2009 dieses Jahr zum vierten Mal bei einem Confed Cup Turnier teil. Bisher gelang den All Whites noch kein Sieg, bei acht Niederlagen und einem Unentschieden. Ob man in der recht starken Gruppe A dieses Jahr den ersten Sieg feiern können wird, oder sogar ans weiterkommen denken könnte ist wohl stark zu bezweifeln.

Die WM Bilanz von Neuseeland

Nicht nur beim Confed-Cup, nein auch bei der WM ist Neuseeland ganz klar ein Fussballzwerg und krasser Außenseiter. Erst seit den späten 60igern nimmt man überhaupt an der Qualifikation für das Turnier teil, bis zur Endrunde schaffte man es in diesen 70 Jahren nur zwei mal. Jedes mal war in der Gruppenphase auch schon wieder Schluss. Die „All-Blacks“ aus Neuseeland sind einfach keine Fussball-, sondern eher eine Rugbynation. Für die WM 2018 stehen die Qualifiaktionschancen auch wieder eher schlecht. Da Ozeanien nur einen Play-Off Platz für die WM hat muss man gegen das Team auf Platz 5 der Südamerikaqualifikation antreten. Allem Anschein nach könnte es sich dabei dieses mal um Vizeweltmeister Argentinien handeln. Eine Qualifikation für die WM scheint also sehr fragwürdig.