WM 2018 Qualifikation Gruppe F

WM Quali Gruppe A | WM Quali Gruppe BWM Quali Gruppe C | WM Quali Gruppe D
WM Quali Gruppe E | WM Quali Gruppe FWM Quali Gruppe G | WM Quali Gruppe H
WM Quali Gruppe I

Teilnehmer Gruppe F

England Slowenien Slowakei Litauen Schottland Malta

Teilnehmer Gruppe F Placeholder
Teilnehmer Gruppe F

England in der WM 2018 Qualifikation

Gegen wen spielt England in der WM 2018 Qualifikation?

EM 2016 Teilnehmer England spielt nun in der WM 2018 Qualifikation in der Gruppe F gegen die Teams aus Schottland, Slowenien, die Slowakei, Malta und Litauen. Auch wenn die Slowakei bei der EM 2016 teilnahm, gilt hier England als Favorit dieser Gruppe. Während die EM 2016 für England im Achtelfinale gegen den Newcomer Island endete, will man nun problemlos zur WM 2018 fahren. Das scheint aufgrund des englischen Kaders auch machbar zu sein – doch Achtung vor der Slowakei, die sich bei der EM 2016 stark zeigten, dann aber gegen Deutschland im Achtelfinale mit 0:3 untergangen.

England scheint hier in dieser Gruppe vor der Slowakei das Rennen zu machen.

rooney

Englands Topspieler Wayne Rooney. Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Tabelle der Gruppe F

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.England 10820+1526
2.Slowakei 10604+1018
3.Schottland 10532+518
4.Slowenien 10433+515
5.Litauen 10136-136
6.Malta 10019-221

Spielplan der Gruppe F

1.Spieltag der WM-Quali Gruppe F: Schottland überzeugt, England mit Mühe

Zum Auftakt der WM-Qualifikation in der Gruppe F traf Litauen in Vilnius auf Slowenien. Am Ende einer torreichen Partie stand eine Punkteteilung zu Buche, das Spiel endete 2:2. Zur gleichen Zeit griff auch Gruppenfavorit England ins Geschehen ein. In Trnava tat sich das Team des neuen Trainers Sam Allardyce gegen die Slowakei schwer und siegte erst durch ein Tor von Adam Lallana in der Nachspielzeit mit 1:0. Deutlicher gewannen ihre Nachbarn aus Schottland. Auf Malta gelang den Schotten ein ungefährdeter 5:1-Erfolg. Großen Anteil daran hatten Robert Snodgrass, auf dessen Konto drei Treffer gingen, und zwei Platzverweise gegen die Gastgeber.

2.Spieltag der WM-Quali Gruppe F: Slowakei weiterhin erfolglos

In der Gruppe F standen sich am zweiten Spieltag die beiden Inselnationen England und Malta gegenüber. Die Partie im Londoner Wembley Stadium wurde bereits in der ersten Hälfte durch zwei englische Treffer von Liverpool-Stürmer Daniel Sturridge und Dele Alli entschieden. Die Malteser blieben so auch nach dem Kampf gegen eine britische Mannschaft punktelos. Zu einem Remis kam es zwischen Schottland und Litauen in Glasgow. Nach einer späten baltischen Führung in Minute 59 durch Fiodor Černych, gelang den Gastgebern in den letzten Minuten der Ausgleich zum 1:1 durch James McArthur. Die Überraschung des Abends lieferten die Slowenen im Schlagabtausch mit den EM-Teilnehmern aus der Slowakei. Nach einer rauen Partie mit acht gelben Karten, ließ Rok Kronaveter die slowenische Hauptstadt Ljubljana aufjubeln. Die Slowaken blieben somit weiterhin tor- und punktelos.

daniel-sturridge

Daniel Sturridge beim Spiel gegen Uruguay während der WM-2014. AGIF / Shutterstock.com

3.Spieltag der WM-Quali Gruppe F: Schottland strauchelt, Malta immer noch ohne Punktgewinn

Im Spiel gegen Slowenien gab England in der Gruppenphase erstmals Punkte ab, erkämpfte sich aber ein torloses Unentschieden und sicherte sich damit weiterhin den Platz als Gruppenerster. Nach der Halbzeit kamen die Slowenen besser ins Spiel und Torwart Joe Hart rettete seiner Mannschaft das Unentschieden. Slowenien bleibt durch den Punktgewinn unverändert auf Platz 3. Die Slowakei konnte den ersten Punktgewinn verbuchen und das gleich als Sieg gegen den bis dato Gruppenzweiten Schottland. Nach der Führung durch Mak in der 18. Minute, erhöhte der Slowake selber in der 56. Minute auf 2:0. Die Schotten hatten zu wenig gegenzusetzen, so dass durch das 3:0 durch Nemec knappe zehn Minuten später der Sieg der Slowaken festgemacht wurde. Trotz des Punktgewinns bleibt die slowakische Auswahl auf Platz fünf, Schottland rutscht durch die Niederlage auf den vierten Tabellenplatz. Litauen nutzte seine Chance und spielte sich durch einen Sieg gegen Malta auf Platz 2. Lange blieb das Spiel torlos, bis Cernych in der 76. Minute zur Führung traf. Dann kam für Malta einiges zusammen: In der 81. Minute gelb für Caruana, eine Minute später der Platzverweis für selbigen. Wieder zwei Minuten später ein Foulelfmeter gegen Malta, den Novikovas souverän verwandelte und somit den Endstand von 2:0 festsetzte. Malta bleibt damit auch nach dem dritten Spieltag punktlos und Gruppenletzter.

Der 4. Spieltag der Gruppe F:

In Gruppe F stand am 4. Spieltag das erste Inselduell an. England empfang Schottland im Wembley Stadion. Nach einer knappen 1:0 Halbzeitführung, setzten die Engländer mit dem 2:0 und 3:0 in der 2. Halbzeit ein Ausrufezeichen hinter ihren Titel als beste Mannschaft Großbritanniens. Mit nun zehn Punkten, stehen die Engländer weiterhin auf Platz der Tabelle von Gruppe F. Dahinter folgen die Slowenen mit acht Punkten, die bei Tabellenschlusslicht Malta ins Straucheln gerieten und nur sehr knapp mit 1:0 gewannen. Schade für die Malteser, die immer noch auf ihren ersten Punkt warten. Die Slowakei kletterte durch einen beeindruckenden 4:0 Erfolg gegen schwache Litauer auf Tabellenplatz 3 und ist zurück im Rennen. Sichtlich enttäuschte Litauer, wurden somit mit 5 Punkten auf den 4. Tabellenplatz verdrängt. Immerhin vor den Schotten, die sich mit nur 4 Punkten in einer ersten Krise befinden.

Der 5.Spieltag der Gruppe F: Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 2

Schottland konnte am Wochenende einen extrem wichtigen Sieg gegen Slowenien einfahren und sich somit die Chancen auf die WM-Teilnahme 2018 erhalten. Den erlösenden 1:0 Siegtreffer erzielte der kurz zuvor eingewechselte Chris Martin in der 88.Minute. Nachbar England festigte seine Tabellenführung mit einem souveränen 2:0 über Litauen. Sowohl Defoe als auch, der für ihn eingewechselte Jamie Vardy waren für die Three Lions erfolgreich. Im dritten Spiel der Gruppe bezwang die Slowakei Fußballzwerg Malta mit 3:1 und schob sich an Slowenien vorbei auf den begehrten Relegationsplatz. Am kommenden Spieltag erwartet uns schließlich die Mutter aller Fußballspiele, der Klassiker England gegen Schottland.

6. Spieltag in der Gruppe F: Unentschieden im Bruderduell

England gegen Schottland hieß das Spitzenspiel an diesem 6. Spieltag in Gruppe F. Die beiden Nachbarländer verbindet seit Jahrhunderten eine gewisse Hassliebe und das lassen die Fans sich gegenseitig auch gerne wissen und spüren. Auf dem Platz trennte man sich jedoch Brüderlich mit 2:2. Dabei muss sich Schottland die Frage gefallen lassen, ob man nicht zu schludrig mit den eigenen Chancen oder im Abwehrverhalten war, denn man führte die Partie bis in die Nachspielzeit hin an. Der Ausgleich von Harry Kane sorgte für Schadensbegrenzung bei den Engländern. Schottland muss nach der Punkteteilung nun die Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Russland wohl schon fast zu Grabe tragen, denn in den anderen Partien der Gruppe gewann Slowenien gegen Malta mit 2:0 und die Slowakei in Littauen mit 2:1. Damit ist Schottland nun schon vier Punkte von einem Play-Off Platz entfernt. England führt die Gruppe weiterhin an, hat aber nur noch 2 Punkte Vorsprung auf die Slowakei, es bleibt also Spannend in Gruppe F.

England's Stürmer Marcus Rashford (2nd R) gegen die Schotten James McArthur (L), Ikechi Anya und Scott Brown (R) im Hampden Park in Glasgow am 10.Juni 2017. AFP PHOTO / ANDY BUCHANAN

England’s Stürmer Marcus Rashford (2nd R) gegen die Schotten James McArthur (L), Ikechi Anya und Scott Brown (R) im Hampden Park in Glasgow am 10.Juni 2017. AFP PHOTO / ANDY BUCHANAN

Spielplan der Gruppe F

DatumZeitMannschaft 1.ErgebnisMannschaft 2.
1. Spieltag
04.09.201618:00Litauen 2:2(2:0)Slowenien
04.09.201618:00Slowakei 0:1(0:0)England
04.09.201620:45Malta 1:5(1:1)Schottland
2. Spieltag
08.10.201618:00England 2:0 (2:0)Malta
08.10.201620:45Schottland 1:1 (0:0)Litauen
08.10.201620:45Slowenien 1:0 (0:0)Slowakei
3. Spieltag
11.10.201620:45Litauen 2:0 (0:0)Malta
11.10.201620:45Slowakei 3:0 (1:0)Schottland
11.10.201620:45Slowenien 0:0 (0:0)England
4. Spieltag
11.11.201620:45England 3:0 (1:0)Schottland
11.11.201620:45Malta 0:1 (0:0)Slowenien
11.11.201620:45Slowakei 4:0 (3:0)Litauen
5. Spieltag
26.03.201718:00England 2:0 (1:0)Litauen
26.03.201720:45Malta 1:3 (1:2)Slowakei
26.03.201720:45Schottland 1:0 (0:0)Slowenien
6. Spieltag
10.06.201718:00Schottland 2:2England
10.06.201718:00Slowenien 2:0Malta
10.06.201720:45Litauen 1:2Slowakei
7. Spieltag
01.09.201720:45Litauen 0:3 (0:2)Schottland
01.09.201720:45Malta 0:4 (0:0)England
01.09.201720:45Slowakei 1:0 (0:0)Slowenien
8. Spieltag
04.09.201720:45England 2:1 (1:1)Slowakei
04.09.201720:45Schottland 2:0 (1:0)Malta
04.09.201720:45Slowenien 4:0 (1:0)Litauen
9. Spieltag
05.10.201720:45England 1:0 (0:0)Slowenien
05.10.201720:45Malta 1:1 (1:0)Litauen
05.10.201720:45Schottland 1:0 (0:0)Slowakei
10. Spieltag
08.10.201718:00Litauen 0:1 (0:1)England
08.10.201718:00Slowakei 3:0 (1:0)Malta
08.10.201718:00Slowenien 2:2 (0:1)Schottland

Wie hat sich England zur WM 2014 qualifiziert?

England konnte sich mit sechs Siegen und vier Unentschieden problemlos zur WM 2014 qualifizieren. Bei der WM 2014 Endrunde dann schied man allerdings sang- und klanglos als Tabellenletzter aus.