Russland beim Confed Cup 2017

Fahne von Russland

Fahne von Russland

Als Gastgeber für die WM 2018 ist Russland auch automatisch für den Confed Cup 2017 qualifiziert und feiert gleichsam dort seine Premiere bei der Mini-WM. Für die russische Nationalmannschaft ist dies eine perfekte Gelegenheit zum Kräftevergleich mit anderen Fußballnationen, zumal der russische Fußball speziell bei der letzten Europameisterschaft kein sonderlich starkes Bild abgegeben hat.

Insbesondere die Defizite im Bereich der Fitness sowie die fehlende Harmonie auf dem Platz fielen dabei besonders stark auf, so dass der Confed Cup im eigenen Land ein Jahr vor der Weltmeisterschaft 2018 in Russland durchaus eine gute Gelegenheit darstellen dürfte. In der aktuellen WM-Qualifikation spielt man nicht – als Gastgeber ist man automatisch qualifiziert.

moskau

Gegen wen spielt Russland beim Confed Cup 2017?

Der Spielplan von Russland beim Confed-Cup 2017

Russland als Gastgeber ist Gruppenkopf der Gruppe A und wird gegen die Kontinentalmeister aus Europa, Ozeanien und Nordamerika antreten. Genauer gesagt trifft man somit auf Portugal, Neuseeland und Mexiko. Portugal dürfte wohl eine Nummer zu groß für die Russen sein, gegen Mexiko und Neuseeland rechnet man sich jedoch durchaus Chancen aus und hofft somit auf ein Weiterkommen.

SpielDatumOrtMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
117. Jun 17, 17 UhrSt. PetersburgRusslandNeuseeland
218. Jun 17, 17 UhrKasanPortugalMexiko
521. Jun 17, 17 UhrMoskauRusslandPortugal
621. Jun 17, 20 UhrSotschiMexikoNeuseeland
924. Jun 17, 17 UhrKasanMexikoRussland
1024. Jun 17, 17 UhrSt. PetersburgNeuseeland Portugal

Russland im Fußball – eine Wundertüte

Weitere Infos über Russland beim Confed Cup 2017

Trainer: Stanislav Tschertschessow

Qualifziert als: Gastgeber der WM 2018

Confed Cup Teilnahmen: 1

Erfolge: WM-Dritter 1974 (als UdSSR);  EM-Zweiter 1988 (als UdSSR), EM-Halbfinalist 2008

Verband: RFS

russia

Insgesamt drei Mal konnte sich eine russische Nationalmannschaft für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. Obgleich nahezu jede Auswahl bei allen WM-Teilnahmen über starke Talente verfügte, so konnten Experten die russische Nationalmannschaft niemals so gänzlich einschätzen. Das Ergebnis der drei Weltmeisterschaftsteilnahmen ist dabei für den russischen Fußballverband alles Andere als rühmlich, da niemals eine Mannschaft über die Vorrunde hinauskam. Bei den Europameisterschaften gibt der russische Fußballverband ein ähnliches Bild ab, obgleich vier Teilnahmen bislang zubuche stehen. Zum ersten Mal nahm eine russische Nationalmannschaft bei der EM 1996 in England teil, bei der die deutsche Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw den EM-Titel feiern konnte. Der größte Erfolg einer russischen Mannschaft bei einer EM war das Erreichen des Halbfinals im Jahr 2008, der ganz große Triumph jedoch auf internationaler Bühne blieb einer russischen Auswahl bisher jedoch verwehrt.

Mit der WM 2018 im eigenen Land werden große Hoffnungen verknüpft, auch wenn das Team selbst als Gastgeber nur als krasser Außenseiter ins Turnier gehen dürfte. Zu groß ist noch der Nachholbedarf auf die großen Fußballnationen, auch wenn die russische Nationalmannschaft zwischenzeitig von durchaus großen Trainern trainiert wurde. Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich die fehlende Qualifikation als Nachteil erweisen wird allerdings dürfte der Confed Cup 2017 in Russland für das Heimteam ein durchaus guter Gradmesser sein.

Der mögliche Kader von Russland beim Confed Cup

Tor: Igor Akinfeev©, Aleksandr Belenov, Stanislav Kritsyuk

Abwehr: Roman Neustädter, Andrey Semenov, Ilya Kutepov, Giorgi Jikia, Viktor Vasin, Fedor Kudryashov, Mario Fernandes, Roman Shishkin

Mittelfeld: Alan Dzagoev, Denis Glushakov, Roman Zobnin, Yuri Gazinskiy, Aleksandr Golovin, Aleksandr Samedov, Dmitri Kombarov, Aleksandr Erokhin, Aleksey Miranchuk

Angriff: Fedor Smolov, Dmitri Poloz, Maksim Kanunnikiv, Artem Dzyuba

Das neue Russland Trikot zum Confed Cup 2017

Russland wird von adidas ausgerüstet. Schon im Herbst 2016 wurden die neuen Trikots zum Confed Cup vorgestellt. Ähnlich wie das deutsche Trikot zum Confed-Cup ist das russische Trikot auch angelehnt an Trikots der 90er Jahre. In etwas verwaschen wirkenden verschiednen Rottönen durchziehen zickzack-Muster das Trikot von Oben nach unten. Ähnlich trat man auch auf, als man noch die Nationalmannschaft der UdSSR war. Unverändert zu den letzten Kits ziert die Brust des Trikots das russische Wappen mit dem doppelköpfigen Adler. Ebenso bestehen bleibt das weiße Auswärtstrikot der EM 2016.

Die bisherigen Spiele in der Confed Cup-Geschichte von Russland

Russland konnte sich als Gastgeber der nächsten WM zum ersten mal für den Confed Cup qualifizieren und wird somit 2017 das erste Mal Spiele bei diesem Turnier bestreiten. Die Bilanz der letzten Spiele vor dem Turnier ist etwas durchwachsen mit zuletzt ansteigender Formkurve. Die beiden Testspiele gegen Ungarn und schließlich gegen Südamerikameister Chile direkt vor dem Cup dürften eine gute Wasserstandsanalyse für den Ernstfall eine Woche Später sein.

AnlassDatumGegnerErgebnis
Freundschaft09.10.2016Costa Rica3:4 (1:3)
Freundschaft10.11.2016Katar1:2 (1:1)
Freundschaft15.11.2016Rumänien1:0 (0:0)
Freundschaft09.10.2016Costa Rica3:4 (1:3)
Freundschaft10.11.2016Katar1:2 (1:1)
Freundschaft15.11.2016Rumänien1:0 (0:0)
Freundschaft24.03.2017Elfenbeinküste0:2 (0:1)
Freundschaft28.03.2017Belgien3:3 (1:3)
Freundschaft05.06.2017Ungarn-:-
Freundschaft09.06.2017Chile -:-
Confed. Cup17.06.2017Neuseeland -:-
Confed. Cup21.06.2017Portugal-:-
Confed. Cup24.06.2017Mexiko-:-
Freundschaft31.08.2017Belgien-:-
Freundschaft03.09.2017Bosnien-Herzegowina-:-
Freundschaft07.10.2017Estland-:-
Freundschaft10.10.2017Griechenland-:-
Freundschaft10.11.2017Argentinien-:-